Mein Name ist Viviane Haas und ich lebe zusammen mit meinem Mann, zwei von unseren drei Teenagern,

                     unserem Hund (ich habe sie zum Therapiehund befördert) und unserem Kater etwas abseits im Dorf Wolfwil.
                     Dass ich Menschen auf IHREM WEG begleiten möchte, wusste ich bereits im Teenager-Alter.

                     Das WIE wurde mir dann mit 22 Jahren klar. Ich durfte eine wunderbare Craniosacraltherapeutin

                     kennen- und spüren lernen.

                     So wusste ich bereits seit damals, dass Craniosacraltherapeutin ein Teil meiner Berufung sein wird.

                     Jedoch bedurfte es vielen beruflichen, wie auch persönlichen Umwegen,

                     um nun dieses (Etappen)-Ziel erreicht zu haben.

                     Das Leben hat mir am eigenen Sein aufgezeigt wie es ist, aus gesundheitlichen und

                     seelischen „Dysfunktionen“ wachsen zu können und wie wichtig eine einfühlsame, klare,

                     verständnisvolle, manchmal auch etwas fordernde, Begleitung dabei sein kann.

                     Danke an mein Leben! So bin ich dem Leben dankbar für jeden tosenden Wasserfall,

                     in den ich geschupst wurde oder mutig selber gesprungen bin, denn es hat mich

                     zu dem gemacht, was ich heute bin und ganz oft kann ich im Fluss des Lebens treiben. 

                     Danke an meine drei Kinder! Sie lehren mich immer wieder umzudenken,

                     zu hinterfragen und zu reflektieren.

                     Danke meinem Mann! So war es denn mein Mann, der mir vor einigen Jahren zu

                     Weihnachten eine Massageliege schenkte mit den Worten

                     "Deine grosse Ausbildung kannst du jetzt noch nicht machen, aber fang halt mal an."

                     So besuchte ich Aus- und Weiterbildungen in der tibetischen Medizin mit Massagen, Hitzeanwendungen,

                     Tsampa, Psychologie aus tibetischer Sicht, Klangschalenanwendung usw.

                     Übrigens eine wunderbare Medizin!

                     Auch war  es mein Mann, der mir im 2016 eine Wüstenreise

                     „Eine Reise in die Wüste, ist eine Reise zu dir selbst“

                     ermöglichte, in der mir jeder Zweifel über die für mich richtige Therapie-Methode genommen wurde.

                     Danke an all unsere Tiere, die mit uns gelebt haben und leben!

                     Jedes einzelne davon hat mich Mitgefühl, Präsent  sein und Liebe gelehrt.

 

                     Im Moment befinde ich mich im letzten Teil der vierjährigen Ausbildung zur  Craniosacraltherapeutin KT, 
                     
welche zur Krankenkassenanerkennung führt und spüre, meinem «Angekommen-sein» ein Stück näher zu sein.

 

                                                                               Ich freue mich darauf, Dich einen Teil Deines Weges zu begleiten!

                                Viviane Haas

Folgen

©2019 by Viviane Haas, Proudly created with Wix.com